2,40% p.a.



Versobank Festgeld

Ihre Vorteile beim Versobank Festgeld

Die Versobank wurde 1999 gegründet und hat ihren Hauptsitz damals wie heute in Tallinn (Estland). Bedeutsamster Aktionär ist seit 2012 das Unternehmen Ukrselhosprom PCF LLC aus der Ukraine. Das Festgeld der Versobank steht deutschen Kunden über einen Zinsbroker, in diesem Fall Savedo, zur Verfügung. Die Einlagensicherung ist dadurch, dass es sich um eine europäische Bank handelt, im vollen Umfang gewährleistet (= 100.000 Euro).

Außerdem ist sowohl die Kontoeröffnung als auch die Kontoführung für den Kunden gebührenfrei. Die Versobank bietet darüber hinaus jederzeit die Möglichkeit einer vorzeitigen Kündigung. Die Verzinsung entfällt dann allerdings komplett. Auch zahlen ausländische Bankkunden aus Deutschland in Estland keine Quellensteuer auf die gutgeschriebenen Zinserträge. Die Zinssätze, die man sich beim Festgeld der Versobank sichern kann, liegen erfahrungsgemäß deutlich über den nationalen Festgeldangeboten. Erfreulicherweise entfällt hier auch das Währungsrisiko für den Kunden, da die Anlage in Euro erfolgt.

Konditionen und Zinsen

  • Bis zu 1,80% Zinsen p.a.
  • Kürzeste Anlagedauer nur 6 Monate
  • Gebührenfreie Kontoeröffnung und -führung
  • Vorzeitige Kündigung ohne Gebühren möglich (dafür dann mit 0,0%-Verzinsung)
  • Mindestanlagesumme: 10.000,00 € Euro
  • Höchstanlagesumme: 100.000,00 € Euro
  • Gesetzliche estnische Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro
  • Ausländische Kunden müssen in Estland keine Quellensteuer auf Zinserträge zahlen

 



Ihre Vorteile beim Versobank Festgeld

Bis zu 1,80% Zinsen pro Jahr Stand: 26.06.2017 / mehr Details siehe unten

- 0,75% Zinsen p.a. für 6 Monate Laufzeit - Alternative zum Tagesgeld
- 1,15 % Zinsen für 12 Monate Laufzeit
- Mindesteinlage 10.000 Euro
- Einlagensicherung bis 100.000 Euro pro Kunde
- Keine Quellensteueur
- Deutscher Kundensupport durch Savedo

Minimaleinlage: 10.000,00 €

Maximaleinlage: 100.000,00 €

Mindestanlagedauer: 6 Monate

Die Versobank AS hat ihren Hauptsitz in der estnischen Stadt Tallin und führt Zweigstellen in Lettland und in der Ukraine. Die Einlagen sind bis 100.000 Euro über den Einlagensicherungsfonds der Republik Estland abgesichert.

Zugang zum Top-Festgeldangebot der Versobank erhalten deutsche Anleger über Savedo, einem Online-Marktplatz für europaweite Festgelder.

Versobank Festgeld eröffnen

Zinssätze beim Versobank Festgeld

Mindest-einlage Maximal-einlage Laufzeit in Monaten
61224364860
10.000,00 €100.000,00 €0,75%1,15%1,25%1,35%1,50%1,80%

Stand: 26.06.2017

Versobank Festgeld eröffnen

Einlagensicherung beim Versobank Festgeld

Gesetzliche Sicherung: 100.000 Euro
Sicherungssystem gesetzlich: Einlagensicherungssystem Estlands (Tagatisfond)
Höhe zusätzliche Sicherung: -
Privates Sicherungssystem: -
Versobank Festgeld eröffnen

Weitere Details zum Versobank Festgeld

Zinsgutschrift: jährlich
Zahlungsverkehr möglich: Nein
Transaktionswege: Online-Banking
Zugangsverfahren Online-Banking: PIN & Transaktions-Passwort
Gültig für: Neu- und Bestandskunden
Kontoeröffnung: Kostenfrei
Kontoführung: Kostenfrei
Kontoauflösung: Kostenfrei
Versobank Festgeld eröffnen

Stand: 26.06.2017


Ausführlicher Test

Die estnische Versobank AS wurde bereits im Oktober 1999 gegründet und verwaltet heute Kundenanlagen in Höhe von 319 Millionen Euro (Stand: 2015). Seit einigen Jahren hat die Versobank einen bedeutsamen Hauptaktionär, das ukrainische Unternehmen Ukrselhosprom PCF LLC, welches gut 85 Prozent der Anteile hält. Der Hauptsitz der Bank, deren Ziel es ist, eines der führenden europäischen Bankhäuser zu werden, befindet sich in der estnischen Hauptstadt Tallinn. Zum Portfolio dieser Bank gehört eine Vielzahl von Finanzdienstleistungen, die sowohl für Privat- als auch für Geschäftskunden angeboten werden. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich hierbei das Versobank Festgeld.

Die Konditionen vom Festgeld sind im Vergleich zur europäischen Konkurrenz überaus attraktiv. Eine Festgeldanlage bei der Versobank ist bereits ab einer Laufzeit von 6 Monaten möglich. Weiterhin ist eine Anlage hier über 12, 24, 36, 48 oder 60 Monate möglich. Die Zinsgutschrift erfolgt am Ende der Laufzeit. Ein Zinseszinseffekt entsteht damit nicht.

Den Versobank-Kunden wird größtmögliche Flexibilität garantiert, da das gesamte Anlagevermögen jederzeit verfügbar ist. Gebühren fallen hierfür nicht an. Im Gegenzug entfallen bei einer vorzeitigen Kündigung allerdings alle erwirtschafteten Zinsen. Außerdem profitieren Kunden nach Vertragsabschluss von einem 14-tägigen Widerrufsrecht. Sowohl die Kontoeröffnung als auch die Kontoführung (inklusive Überweisungen) sind für den Versobank-Kunden gebührenfrei. Parallel profitiert man bei der Versobank davon, dass kein Währungsrisiko befürchtet werden muss. Schließlich erfolgt die Geldanlage dadurch, dass Estland auch den Euro hat, in Euro.

Die Kontoeröffnung bei der Versobank funktioniert, indem sich der Kunde beim Zinsbroker Savedo registriert. Dort werden alle erforderlichen Unterlagen zur Versobank als PDF-Vordrucke zur Verfügung gestellt. Als Neukunde erhält man außerdem die Antragsdokumente für Savedos deutsche Partnerbank biw AG. Diese werden dazu genutzt, um ein deutsches Referenzkonto zu eröffnen, wo sämtliche Zahlungen abgewickelt werden. Nach der Legitimation der persönlichen Daten kann sich der Kunde bereits für eine Anlagesumme entscheiden. Diese wird zunächst auf das Savedo-Referenzkonto, und von dort aus dann auf das Versobank-Festgeldkonto transferiert. Als einzureichende Dokumente werden benötigt: Kontoeröffnungsantrag, Ausweisdokument und Meldebestätigung.

Steuern
Ausländische Kunden müssen für die erwirtschafteten Zinserträge bei der Versobank keine Quellensteuern entrichten. Üblicherweise wird diese Ertragssteuer auf Einkünfte direkt an der Quelle der Auszahlung fällig. Diese steuerliche Belastung entfällt für den deutschen Kunden. Trotzdem müssen die Zinserträge natürlich in Deutschland versteuert werden (Kapitalertragssteuer, Solidaritätszuschlag, ggfs. Kirchensteuer) und in der Steuererklärung entsprechend angegeben werden.

Eröffnung über Savedo
Deutsche Anleger müssen den Zinsmarktplatz Savedo nutzen, um hier ein Referenzkonto zu eröffnen, von dem aus die Transaktion auf das Versobank-Konto in Estland erfolgt. Des Weiteren bietet Savedo für den Anleger eine deutschsprachige, gebührenfreie Service-Hotline.

Fazit
Das Versobank Festgeld bietet mit einem Zinssatz, der deutlich über dem der inländischen Konkurrenz liegt, eine gute Anlagealternative im europäischen Raum. Dank der Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro Euro haben Anleger hier nichts zu befürchten – nicht einmal ein Währungsrisiko. Die Kontoeröffnung bei der estnischen Versobank erfolgt dabei über Savedo, einem Vermittler. Hinsichtlich der Laufzeit kann sich der Anleger flexibel zwischen 6 Monaten und 5 Jahren entscheiden.

Sicherheit und Einlagensicherung

Die Versobank ist Mitglied im nationalen Einlagensicherungsfonds der Republik Estland. In der Folge sind Spareinlagen von bis zu 100.000 Euro komplett geschützt. Für den Fall, dass die Versobank in Zahlungsschwierigkeiten gerät, garantiert man eine Rückzahlung der Einlagen innerhalb von sieben Tagen. Die Zahlung erfolgt dann durch den estnischen Einlagensicherungsfonds. Das Rating von Estland lautet aktuell AA- (Standards & Poor’s).

Kontaktdaten

Savedo GmbH
Dircksenstraße 41
10178 Berlin

Telefin: 0720 88 4955
kundenservice@savdeo.at

Versobank SA
Hallivanamehe 4
11317 Tallinn
Estland


Versobank Festgeld eröffnen

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


BESV Festgeld Banner