2,40% p.a.



Festgeldkonto eröffnen

Führen Sie Ihr Festgeldkonto problemlos online

Auf einem Festgeldkonto liegt Ihr Geld sicher und verzinst sich gut. Sie haben sich mithilfe unseres Festgeldrechners für ein besonders zinsstarkes Angebot entschieden? Klicken sie einfach auf das Feld „Kontoantrag“. Sie gelangen sofort auf die Seite des Anbieters, dort können Sie bequem und sicher Ihr Festgeldkonto beantragen. Ganz nach Wunsch drucken Sie sich die Antragsunterlagen entweder selbst aus oder lassen sie sich innerhalb weniger Tage bequem per Post zuschicken.

Einfache Kontoeröffnung durch Post-Ident-Verfahren

Wenn Sie den Festgeldantrag selbst ausdrucken, sind Ihre online eingegebenen Daten im Regelfall schon vorausgefüllt. In der nächsten Postfiliale legen Sie dann einfach Ihren Personalausweis oder Reisepass vor, lassen Ihre Identität prüfen (Post-Ident-Verfahren) und unterschreiben den Antrag. Der Festgeldantrag wird dann an die Bank geschickt und innerhalb weniger Tage erhalten Sie Ihre Vertragsunterlagen. Als Inhaber eines Festgeldkontos müssen Sie geschäftsfähig sein. Das in der Regel der Fall, wenn Sie volljährig sind. Als Minderjähriger brauchen Sie die Zustimmung Ihrer gesetzlichen Vertreter, normalerweise also Ihrer Eltern.

Nutzen Sie unseren aktuellen Festgeld-Vergleichsrechner!

Die meisten Banken verlangen bei der Neueröffnung eines Festgeldkontos eine Mindesteinlage, häufig zwischen 2.500 und 5.000 Euro. Als Verrechnungskonto brauchen Sie nur ein normales Girokonto. Vom Verrechnungskonto wickeln Sie dann den Zahlungsverkehr mit dem Festgeldkonto ab, dorthin werden auch Ihre Zinserträge und am Ende der Laufzeit das Guthaben überwiesen. Das Verrechnungskonto brauchen Sie übrigens nicht zwingend bei derselben Bank führen, bei der Sie das Festgeld abschließen – Sie können also auch das gewohnte Girokonto bei Ihrer Hausbank nutzen.

Zum Festgeldvergleich


BESV Festgeld Banner