2,40% p.a.



Nordax Bank Festgeld

Ihre Vorteile beim Nordax Bank Festgeld

Schnell und einfach Festgeld anlegen, und schon für vergleichsweise kurze Laufzeiten gute Zinsen einfahren – das funktioniert momentan vor allem bei ausländischen Banken. Eine solche ist auch die Nordax Bank aus Schweden, deren Festgeldangebot sich mit bis zu 0,80% p. a. und fairen Anlagebedingungen sehen lassen kann.

Das Kreditinstitut wurde im Jahr 2003 gegründet, der Hauptsitz befindet sich in Stockholm. Inzwischen ist die Nordax Bank im gesamten skandinavischen Raum aktiv und findet auch in Deutschland immer mehr Kunden. Die Kernkompetenz liegt laut eigener Aussage in der Entwicklung einfacher und kundenorientierter Finanzprodukte.

Neben den guten Zinssätzen überzeugt das Nordax Festgeld auch mit einer niedrigen Mindestanlagesumme von nur 5.000,00 €. Der maximal deponierbare Betrag liegt bei 100.000,00 €. Abgesichert wird das Kapital durch die staatliche schwedische Einlagensicherung, so dass eine 100-prozentige Sicherheit zu jeder Zeit gegeben ist.

Für die Kontoeröffnung und die Betreuung der Anleger ist in Deutschland der Finanzmarktplatz WeltSparen zuständig.

Wie sich die Anlagebedingungen im Detail gestalten, haben wir im folgenden Test überprüft.

Konditionen und Zinsen

  • Bis zu 0,80% Zinsen p.a., es stehen zwei verschiedene Anlagezeiträume zur Verfügung
  • Mindestanlagesumme nur 5.000,00 €, maximal können bei der Nordax Bank 100.000,00 € in Form von Festgeld angelegt werden
  • Zinsgutschrift jährlich, Auszahlung der Zinsen am Ende der Laufzeit. Der Zinseszinseffekt bei der 24-monatigen Laufzeit genutzt werden
  • Kontoeröffnung und Kontoführung sind über den Finanzdienstleister WeltSparen kostenlos
  • Absicherung des Anlagekapitals durch die staatliche Einlagensicherung in Schweden bis zum Anlagehöchstbetrag von 950.000 Schwedische Kronen pro Kunde



Ihre Vorteile beim Nordax Bank Festgeld

Bis zu 0,80% Zinsen pro Jahr Stand: 11.12.2017 / mehr Details siehe unten

- 0,70% Zinsen für 12 Monate Laufzeit
- Einlagen sind bis 950.000 Schwedische Kronen über die schwedische Einlagensicherung abgesichert
- Zinseszinseffekt bei Laufzeiten über 12 Monaten
- Deutschsprachiger Kundenservice über Weltsparen
- Kontoführung durch deutsche MHB Bank AG

Minimaleinlage: 5.000,00 €

Maximaleinlage: 100.000,00 €

Mindestanlagedauer: 12 Monate

Jetzt auch für deutsche Kunden. Das Festgeldkonto der schwedischen Nordax Bank mit Laufzeiten von 12 oder 24 Monaten. Mindesteinlage von 5.000 Euro vorausgesetzt.

Nordax Bank Festgeld eröffnen

Zinssätze beim Nordax Bank Festgeld

Mindest-einlage Maximal-einlage Laufzeit in Monaten
1224
5.000,00 €100.000,00 €0,70%0,80%

Stand: 11.12.2017

Nordax Bank Festgeld eröffnen

Einlagensicherung beim Nordax Bank Festgeld

Gesetzliche Sicherung: 950.000 Schwedische Kronen pro Kunde
Sicherungssystem gesetzlich: Schwedische Entschädigungseinrichtung
Höhe zusätzliche Sicherung: -
Privates Sicherungssystem: -
Nordax Bank Festgeld eröffnen

Weitere Details zum Nordax Bank Festgeld

Zinsgutschrift: Ende der Laufzeit
Zahlungsverkehr möglich: nein
Transaktionswege: Online-Banking
Zugangsverfahren Online-Banking: -
Gültig für: Neu- und Bestandskunden
Kontoeröffnung: Kostenlos
Kontoführung: Kostenlos
Kontoauflösung: Kostenlos
Nordax Bank Festgeld eröffnen

Stand: 11.12.2017


Ausführlicher Test

Eine große Auswahl verschiedener Anlagezeiträume hat der Sparer beim Nordax Bank Festgeld nicht. Es stehen lediglich zwei verschiedenen Laufzeiten zur Verfügung, die jeweils mit einem festen Zinssatz gekoppelt sind. Der maximale Zinssatz beträgt 0,80% p. a.

Die Zinssätze unterscheiden sich zwischen der 12-monatigen und der 24-monatigen Laufzeit kaum. Daher empfehlen wir das Nordax Festgeld insbesondere für den 12-monatigen Anlagezeitraum. Der hierfür gebotene Zinssatz ist akzeptabel und reiht sich ins Mittelfeld der von uns getesteten Festgeldanbieter ein.

Ob der Sparer Neukunde oder bereits bestehender Kunde ist, spielt bei der Nordax Bank keine Rolle. Die aufgeführten Zinssätze gelten für alle Kunden gleichermaßen.

Die Mindestanlage wurde auf 5.000,00 € festgelegt. Hiermit dürften die meisten Sparer gut leben können, lediglich Kleinstanleger würden sich eine niedrigere Einstiegshürde wünschen.

Der Maximalanlagebetrag ist mit 100.000,00 € genau so hoch bemessen, dass die schwedische Einlagensicherung das Anlegerkapital in jedem Fall komplett absichert. Nur wenige Sparer wünschen sich einen höheren Maximalanlagebetrag.

Thema Zinsintervall: Grundsätzlich werden die Zinsen beim Nordax Bank Festgeld jährlich gutgeschrieben, aber erst am Ende der Laufzeit auf das Referenzkonto bei WeltSparen ausgezahlt. Somit können Sparer, die die 24-monatige Laufzeit wählen, zumindest ansatzweise vom Zinseszinseffekt profitieren.

Wie bei einer Festgeldanlage üblich, gibt der Anbieter für die gesamte vereinbarte Laufzeit eine Zinsgarantie. Zinsschwankungen können Sparer somit nicht beeindrucken. Ebenfalls üblich für Festgelder ist, dass der Sparer nur in absoluten Ausnahmefällen einen vorzeitigen Zugriff auf sein Kapital hat.

Die Kontoeröffnung

Für die Kontoeröffnung zeichnet sich in Deutschland der Finanzspezialist WeltSparen zuständig. Die Vorteile für den Kunden liegen im einfachen und selbsterklärenden Eröffnungsprozess und in der Tatsache, dass WeltSparen auch gleich ein passendes Referenzkonto zur Verfügung stellt. Hier eine kurze Zusammenfassung der einzelnen Schritte bis zur Eröffnung der Festgeldanlage:

Zunächst benötigt der Interessent einen Mitgliedsaccout auf der WeltSparen-Plattform. Dieser ist nach der Angabe des Namens und einer E-Mail-Adresse mit einem Mausklick angelegt. Dem Zugang zum Mitgliederbereich steht jetzt nur noch die obligatorische Bestätigung der Mailadresse im Weg.

Im nächsten Schritt startet die eigentliche Antragsstrecke zur Kontoeröffnung. Hier steht zunächst die Eröffnung des Referenzkontos an. Da WeltSparen keine eigene Banklizenz besitzt, wird das Referenzkonto bei der deutschen MHB Bank in Frankfurt am Main geführt. Zur Kontoeröffnung sind die üblichen persönlichen Daten anzugeben, z. B. Name und Anschrift sowie Geburtsdatum, Geburtsort usw. Auch einige Angaben zum persönlichen Background wie etwa der berufliche Status und die steuerlichen Voraussetzungen sind zu machen.

Nach dem obligatorischen Bestätigen der AGB, Datenschutz- und Widerrufsbelehrung wird das Referenzkonto formell eröffnet.

Im nächsten Schritt müssen noch die Angeben zur Festgeldanlage selbst getätigt werden. Dazu zählen insbesondere der gewünschte Anlagebetrag und die Anlagedauer. Auch hier bedarf es wieder einer Bestätigung der Geschäftsbedingungen samt aller Anlagen. Damit ist die Antragsstrecke abgeschlossen.

Bevor die Festgeldanlage tatsächlich starten kann, steht noch die Verifizierung der persönlichen Daten an. Dafür stehen bei WeltSparen zwei verschiedene Verfahren zur Auswahl: die klassische Verifizierung per PostIdent oder die modernere Variante mittels VideoIdent.

Für die Durchführung des VideoIdent-Verfahrens sind lediglich der heimische PC und eine Webcam erforderlich, während der Antragsteller für die Bestätigung per PostIdent eine Postfiliale aufsuchen und dort seinen Personalausweis oder einen Reisepass vorlegen muss.

Sind die Daten erfolgreich verifiziert und zusammen mit dem Antrag an WeltSparen gesendet, dauert es noch einige Tage, bis alles fertig bearbeitet ist. Dann erhält der Neukunde seinen Zugang zum Referenzkonto und kann die gewünschte Anlagesumme auf dieses überweisen. Der weitere Transfer auf des Festgeldkonto bei der Nordax Bank wird von WeltSparen übernommen.

Wie werden die Zinsgewinne aus der Festgeldanlage steuerlich behandelt?

Für deutsche Sparer ist die steuerliche Behandlung der Zinsgewinne aus dem Nordax Bank Festgeld keine große Sache. Da in Schweden keine Quellensteuer auf Kapitalerträge erhoben wird, müssen die Gewinne lediglich in Deutschland im Rahmen der Jahressteuererklärung angegeben und entsprechend versteuert werden. Hier kommt die bekannte Abgeltungssteuer zum Tragen. Der Steuersatz beträgt einheitlich 25 %, hinzu kommen allerdings noch der Solidaritätszuschlag und eventuell die Kirchensteuer.

Eine Nichtveranlagungsbescheinigung oder einen Freistellungsauftrag nimmt WeltSparen nicht entgegen. Dies ist allerdings auch nicht notwendig, da der Finanzdienstleister in Deutschland keine Kapitalertragsteuer einbehält.

Fazit

Das Festgeld der schwedischen Nordax Bank eignet sich unserer Meinung nach insbesondere für Anleger, die ihr Kapital für einen überschaubaren Zeitraum von einem Jahr fest anlegen und dafür vergleichsweise gute Zinsen erhalten möchten. Eine größere Auswahl verschiedener Anlagezeiträume in Verbindung mit ebenso guten Zinssätzen würde der Nordax Bank sicherlich noch viele weitere Kunden bringen.

Die übrigen Anlagebedingungen konnten uns voll überzeugen. Die Mindestanlagesumme ist fair bemessen, der Maximalanlagebetrag wird wie üblich gekoppelt mit dem Maximalbetrag der landeseigenen Einlagensicherung. Nur den wenigsten Anlegern wird dieser Maximalanlagebetrag nicht ausreichen.

Die einfache Kontoeröffnung und der Kundensupport über WeltSparen sowie das kostenlose Referenzkonto bei einer deutschen Bank tun ihr übriges dazu, dass wir das Nordax Bank Festgeld uneingeschränkt empfehlen können.

Sicherheit und Einlagensicherung

Wie bereits angedeutet, erfolgt die Einlagensicherung beim Festgeld der Nordax Bank über den schwedischen Einlagensicherungsfonds namens Riksgälden. Gemäß der geltenden EU-Richtlinien (94/19/EG, 2009/14/EG und 2014/49/EU) beträgt die Höhe der Einlagensicherung maximal 950.000 Schwedische Kronen pro Kunde (ca. 100.000 Euro).

Da die maximal mögliche Anlagesumme ebenfalls 100.000 Euro beträgt, sind die Einlagen der Anleger beim Nordax Bank Festgeld jederzeit und vollständig abgesichert.

Ratings als Bewertungstool für die Sicherheit

Da es sich bei der Einlagensicherung in Schweden um eine staatliche Institution handelt, kann es für skeptische Anleger lohnenswert sein, einen Blick auf die sogenannten Länder-Ratings zu werfen. Hierunter versteht man die Einschätzung der Bonität eines Landes durch erfahrene Spezialisten. Diese werten ständig alle relevanten wirtschaftlichen Kennzahlen aus und erstellen daraus eine Bonitätsnote. Wir haben die Bonitätsnoten der vier wichtigsten Rating-Agenturen übersichtlich zusammengefasst (Stand: 09/2017):

  • S&P: A-1+ (Short Term) / AAA (Long Term)
  • Moody‘s: P-1 (Short Term) / Aaa (Long Term)
  • Fitch: F1+ (Short Term) / AAA (Long Term)
  • DBRS: R-1 high (Short Term) / AAA (Long Term)

Wie nicht anders zu erwarten war, attestieren alle Agenturen dem Land Schweden eine sehr gute Bonität, die mit der Deutschlands absolut vergleichbar ist. Wir sind daher sicher: Kein Anleger muss sich beim Nordax Bank Festgeld sorgen um die Erstattung seiner Einlage im Ernstfall machen.

Kontaktdaten

Für den Support ist beim Nordax Festgeld der Finanzdienstleister WeltSparen zuständig. Sollten offene Fragen zu klären sein, so kann der Sparer die Kundenbetreuung über folgende Wege erreichen.

  • Telefonischer Support unter 030 / 770 191 291 (Mo. – Fr. 08:30 Uhr – 18:30 Uhr)
  • Support per E-Mail über das Online-Kontaktformular

Im Test fielen die Antwortzeiten allerdings relativ lang aus. Leider verfügt WeltSparen nicht über einen Support per Livechat, mit dem der Kunde ein direktes Feedback auf seine Fragen erhalten würde.


Nordax Bank Festgeld eröffnen

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


WeltSparen Angebote