2,40% p.a.



Libra Internet Bank Festgeld

Ihre Vorteile beim Libra Bank Festgeld

Aus Rumänien kommt ein neuer Festgeldanbieter, der die deutschen Sparer mit Zinssätzen von bis zu 1,00% p. a. lockt. Die Rede ist von der Libra Bank – genauer gesagt der Libra Internet Bank A.S.

Nun würden die meisten Anleger das Land Rumänien nicht unbedingt der europäischen Hochfinanz zuordnen. Bei manchem Anleger machen sich sogar Zweifel breit, wie es hier z. B. um die Sicherheit des Kapitals bestellt ist. Wir können Entwarnung geben: Zum einen handelt es sich bei der Libra Bank um ein bereits 1996 gegründetes und mit vielen Auszeichnungen versehenes, innovatives Kreditinstitut, zum anderen profitiert der Anleger von der weitreichenden Harmonisierung der Richtlinien bzgl. des Einlagenschutzes in der EU. Konkret bedeutet das: Durch die Mitgliedschaft der Libra Bank in der Europäischen Union sind alle Anlagen bis 100.000 Euro pro Sparer und Bank vollständig und staatlich abgesichert.

Mehr als 100.000,00 € lassen sich hier auch nicht anlegen, denn dieser Betrag stellt bereits die Maximalanlage dar. Am unteren Ende bilden 10.000,00 € die Schwelle für den Einstieg ins Libra Bank Festgeld.

Und die übrigen Konditionen? Unser Test klärt, wie es um diese bestellt ist, und ob es sich beim Libra Bank Festgeld um eine empfehlenswerte Anlage für deutsche Sparer handelt.

Konditionen und Zinsen

  • Bis zu 1,00% Zinsen p.a.
  • Zinsen über gesamte Laufzeit garantiert
  • Laufzeiten von 6 Monate bis 3 Jahren
  • Zinsgutschrift an Ende der Laufzeit auf das Referenzkonto
  • Mindesteinlage: 10.000,00 €
  • Maximaleinlage: 100.000,00 €
  • Kostenlose Kontoeröffnung & Kontoführung
  • Gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Kunde




Ihre Vorteile beim Libra Internet Bank Festgeld

Bis zu 1,00% Zinsen pro Jahr Stand: 22.10.2017 / mehr Details siehe unten

- Attraktive Zinsen für kurze Laufzeiten
- 6, 12, 24 oder 36 Monate Anlagezeiträume
- deutschsprachiger Kundenservice
- kostenlose Kontoführung
- Einlagensicherung 100.000 Euro über die gesetzliche Einlagensicherung Rumäniens

Minimaleinlage: 10.000,00 €

Maximaleinlage: 100.000,00 €

Mindestanlagedauer: 6 Monate

Die rumänische Libra Internet Bank bietet ein solides Festgeld für kurze Laufzeiten von 6, 12, 24 oder 36 Monaten. Angeboten wird das Festgeldkonto in Rumänien über Savedo.

Libra Internet Bank Festgeld eröffnen

Zinssätze beim Libra Internet Bank Festgeld

Mindest-einlage Maximal-einlage Laufzeit in Monaten
6122436
10.000,00 €100.000,00 €0,50%0,70%0,90%1,00%

Stand: 22.10.2017

Libra Internet Bank Festgeld eröffnen

Einlagensicherung beim Libra Internet Bank Festgeld

Gesetzliche Sicherung: 100.000 Euro
Sicherungssystem gesetzlich: Einlagensicherungsfonds Rumäniens (FGDB)
Höhe zusätzliche Sicherung: -
Privates Sicherungssystem: -
Libra Internet Bank Festgeld eröffnen

Weitere Details zum Libra Internet Bank Festgeld

Zinsgutschrift: Ende der Laufzeit
Zahlungsverkehr möglich: nein
Transaktionswege: Online-Banking
Zugangsverfahren Online-Banking: Passwort
Gültig für: Neu- und Bestandskunden
Kontoeröffnung: kostenfrei
Kontoführung: kostenfrei
Kontoauflösung: kostenfrei
Libra Internet Bank Festgeld eröffnen

Stand: 22.10.2017



Ausführlicher Test

Die verfügbaren Laufzeiten der Libra Bank Festgeldanlage sind mit 6 Monate bis 3 Jahren recht breit gestaffelt. Schon bei kurzen Laufzeiten werden vergleichsweise hohe Zinsen auf das Anlegerkapital gezahlt, wie unsere oben stehende Tabelle zeigt. Mit diesen Zinssätzen kann sich der Anbieter gleich im Spitzenfeld der Festgeldanbieter in Deutschland positionieren. Es wird bzgl. der Zinsen kein Unterschied zwischen Neukunden und Bestandskunden gemacht.

Die Mindestanlage beträgt 10.000,00 €. Für die meisten Sparer ist dies sicherlich eine zu bewältigende Hürde, nur für Kleinstanleger liegt der Betrag etwas zu hoch. Die Maximalanlage entspricht mit 100.000,00 € genau dem maximalen Sicherungsbetrag für die Festgeldanlage. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Das Zinsintervall ist schnell beschrieben: Der Anleger erhält den Zinsgewinn einmalig am Ende der Laufzeit gutgeschrieben und ausgezahlt. Somit ergibt sich nicht die Möglichkeit, den begehrten Zinseszinseffekt auszunutzen und damit die Rendite zu vergrößern.

Eine automatische Wiederanlage des Anlegerkapitals und der Zinsen erfolgt beim Festgeld der Libra Bank nicht. Der Anleger muss also ein neues Festgeldkonto eröffnen, um sein Kapital neu anzulegen.

Ein Wort zur Zinsgarantie: Diese wird – wie beim Festgeld üblich – seitens der Libra Bank für die gesamte Anlagedauer ausgesprochen. Andererseits kann die Anlage aber auch nicht während der Laufzeit gekündigt werden, nachweisbare Härtefalle ausgenommen. Eine Zinshistorie kann derzeit noch nicht erstellt werden, der Anbieter ist erst seit kurzer Zeit auf den Finanzmärkten vertreten.

Die Kontoeröffnung

Sowohl die Kontoeröffnung als auch die laufende Kontoführung und den Kundendienst für deutsche Sparer übernimmt beim Libra Bank Festgeld der Finanzdienstleister Savedo. Allerdings besitzt Savedo keine eigene Banklizenz, daher muss für das obligatorische Referenzkonto die Partnerbank FinTech Group Bank AG in Anspruch genommen werden. Dies stellt für den Anleger aber keinen Nachteil dar, wie wir gleich sehen werden.

Der erste Schritt besteht in der Eröffnung eines Kundenaccounts bei Savedo. Dazu muss der Interessent lediglich seine Mailadresse angeben und ein Passwort wählen. In wenigen Klicks ist der Account eröffnet.

Aus diesem Account heraus können dann sowohl das Referenzkonto als auch das Festgeldkonto selbst eröffnet werden. Die Antragsstrecke startet mit dem Referenzkonto. Nach Eingabe der üblichen Angaben wie Name, Anschrift, Geburtsdatum und Staatsangehörigkeit muss der Antragsteller nur noch AGB und Datenschutzbestimmungen absegnen – schon kann das Referenzkonto eröffnet werden. Übrigens: Für das Verrechnungskonto gilt die in Deutschland gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung. Somit ist auch auf diesem Konto das Kapital in Höhe von bis zu 100.000 Euro pro Kunde vollständig abgesichert.

Fehlt nur noch das Festgeldkonto selbst. Dieses kann – da die wichtigsten Angaben zur Person bereits gemacht wurden – innerhalb weniger Minuten formell eröffnet werden. Anzugeben sind lediglich der gewünschte Anlagebetrag und die Anlagedauer.

Das Konto kann jedoch erst praktisch genutzt werden, wenn der Anleger seine Daten verifiziert hat. Die Legitimierung lässt beim Libra Bank Festgeld bzw. bei Savedo wahlweise per Postident oder Videoident vornehmen. Hier die Unterschiede der beiden Verfahren:

  • Postident: Die Legitimierung wird in einer Postfiliale vorgenommen. Dazu legt der Antragsteller das entsprechende Formular sowie einen Personalausweis oder Reisepass vor. Die Unterlagen werden anschließend von der Post an Savedo geschickt.
  • Videoident: Die Legitimierung per Videoident erfolgt komplett zu Hause innerhalb weniger Minuten am Computer. Hierzu ist lediglich eine Webcam erforderlich, durch die die Dokumente eingesehen werden können.

Wie wird das Libra Bank Festgeld versteuert?

Hinsichtlich der steuerlichen Behandlung der Festgeldanlage bei der Libra Bank müssen zwei verschiedene Steuerarten beachtet werden: Die in Deutschland obligatorische Abgeltungsteuer und die Quellensteuer, welche direkt vor Ort in Rumänien erhoben wird. Wenden wir uns zunächst Erstgenannter zu:

Die Quellensteuer beträgt in Rumänien 16 Prozent. Für Sparer aus dem Ausland lässt sie sich jedoch auf null Prozent reduzieren. Voraussetzung dafür ist, dass der Anleger eine Nichtsansässigkeitsbescheinigung bei der Libra Bank einreicht. Ein Formular hierfür hält Savedo bereit. Dieses muss der Anleger bei seiner zuständigen Finanzbehörde ausfüllen lassen und anschließend an Savedo schicken. Die Übermittlung an die Libra Bank übernimmt dann der Finanzdienstleister.

Nun zur Abgeltungsteuer in Deutschland: Diese macht der Sparer im Rahmen seiner Jahressteuererklärung geltend. Sie beträgt pauschal 25 Prozent der Kapitalgewinne, zzgl. Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer (falls der Anleger eine Konfession besitzt).

Bei der Libra Bank bzw. bei Savedo gibt es keine Möglichkeit, eine Nichtveranlagungsbescheinigung oder einen Freistellungsauftrag für das Festgeld einzureichen.

Fazit

Das neue Festgeld der Libra Bank konnte uns auf ganzer Linie überzeugen. Es bietet sehr gute Zinssätze bei vertretbarem Laufzeiten sowie Mindest- und Maximalanlagebeträge, die den meisten Anlegern entgegenkommen. Lediglich ein etwas kundenfreundlicheres Zinsintervall würden wir uns wünschen, ansonsten kann das Libra Bank Festgeld deutschen Sparern empfohlen werden.


Sicherheit und Einlagensicherung

Bezüglich der Einlagensicherung kommt Anlegern, die ihr Kapital in Form von Festgeld bei der Libra Bank in Rumänien deponieren, die EU-weit harmonisierte Einlagensicherung zugute. In der Praxis gestaltet sich das Ganze wie folgt: Als Mitgliedstaat der Europäischen Union ist Rumänien gemäß den geltenden Richtlinien dazu verpflichtet, für jeden Kapitalanleger einen Sicherungsbetrag von 100.000 Euro pro Kunde und Bank bereitzuhalten. Diese 100.000 Euro gelten übrigens auch in Deutschland als gesetzliche Obergrenze für die Einlagensicherung.

Da die maximal mögliche Anlagesumme bei der Libra Bank ebenfalls 100.000,00 € beträgt, ergibt sich eine vollständige Absicherung sämtlicher Kundeneinlagen, egal welchen Betrag der Sparer wählt. Somit kann in diesem Fall auch auf eine erweiterte Einlagensicherung verzichtet werden, welche die Libra Bank nicht zu bieten hat.

Im Ernstfall wird die Entschädigung des Anlegers durch den rumänischen Einlagensicherungsfonds sichergestellt.

Ratings

Wer nun immer noch um die Sicherheit seines Anlagekapitals besorgt ist, der kann einen Blick auf die entsprechenden Ratings der Bank bzw. des Landes, in dem sich der Hauptsitz der Bank befindet, werfen.

Für die Libra Bank in Rumänien existieren allerdings noch keine eigenen Ratings der bekannten Rating-Agenturen, da diese noch nicht sehr lange mit ihren Angeboten innerhalb der Europäischen Union auf den verschiedenen Märkten vertreten ist. Stattdessen werfen wir im Folgenden einen Blick auf die Ratings des Landes Rumänien:

S&P: A-3 (Short Term) / BBB- (Long Term)

Moody‘s: P-3 (Short Term) / Baa3 (Long Term)

Fitch: F3 (Short Term) / BBB- (Long Term)

Wie man an den Ratings erkennen kann, hat Rumänien innerhalb der letzten Jahre wirtschaftlich und finanzpolitisch durchaus einiges an Boden gewonnen. Sorgen um die Absicherung eines Kapitals bzw. um die Entschädigung im Ernstfall muss sich unserer Meinung nach kein deutscher Sparer machen, wenn er sein Geld bei der Libra Bank anlegt.

Kontaktdaten

Für den Kundensupport der rumänischen Libra Bank ist in Deutschland der Finanzdienstleister Savedo zuständig. Er bietet seinen Mitgliedern folgende Kontaktmöglichkeiten:

Servicenummer: 030-208 495 190 (Montag bis Freitag, 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr)

E-Mail-Adresse: kundenservice@savedo.de


Libra Internet Bank Festgeld eröffnen

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


WeltSparen Angebote